Schulleben

Hier werden Ergebnisse aus dem Unterricht und von sonstigen Unternehmungen der Schule vorgestellt.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schulleben

Europaprojektwoche Programm 2018

  1. Tiere & Landschaften Schwedens in der Kunst
  2. Die schwedische Küche
  3. Ikea – Nicht nur ein Möbelgeschäft
  4. Astrid Lindgren – Hörspiel
  5. Wasser
  6. Schwedische Jugendkultur(en)
  7. Wikingerschach – das Spiel der Schweden selbst gebaut
  8. Schwedenquiz – Programmierung eines Wissensspiels
  9. ABBA forever
  10. Anders Celsius
  11. Filmwerkstatt
  12. Schweden in Hamburg
  13. Theaterspielen nach Astrid Lindgren
  14. Kochen trifft auf Kultur
  15. Schwedische Seen und Snacks
  16. Schwedische Architektur
  17. Sportarten Schwedens
  18. Svenska sporter (Schwedische Sportarten)
  19. Sweet Sweden
  20. Projektreise nach Schweden
  21. Paris-Reise
  22. London-Reise
  23. Madrid-Reise
Posted in Europa, Partnerland Schweden 2018 | Kommentare deaktiviert für Europaprojektwoche Programm 2018

Madrid Reise September 2018

 

Während der Europaprojektwoche, die am Gymnasium Hamm immer in der letzten Woche vor den Herbstferien stattfindet, arbeiten die Schüler  klassenübergreifend rund um jeweils ein EU-Mitgliedsland. Alternativ besteht die Möglichkeit, an einer Sprach- und Kulturreise in ein europäisches Land teilzunehmen. In diesem Jahr führten die Reisen nach Stockholm, Paris und Madrid.

Jeanette Konadu, eine Teilnehmerin an der Madridfahrt, fängt in ihrem Beitrag die Stimmung der spanischen Hauptstadt ein

Madrid – Das Herz Spaniens                                        von Jeanette Konadu

 

Wer denkt, dass Madrid nicht mehr zu bieten hat als das Bernabéu Stadion, hat sich gewaltig geirrt! Gemeinsam mit Frau Derrien und Frau Reinke waren wir, 21 Schülerinnen und Schüler aus dem 10. Jahrgang und der Oberstufe,  vom 22. bis zum 26. September 2018 dort und es kann gesagt werden, dass Madrid nicht bloß Fußballbegeisterte einlädt! Mit seinen unzähligen Palästen, Museen und Straßen, die eher Hügeln ähneln, sind Kunstbegeisterte  und Wanderer mehr als willkommen, wie ich lernen durfte.

Knapp 5 Tage auf den Straßen Madrids reichen aus, um sich ein Bild von Spanien zu machen, das über Stierkämpfe und Flamenco hinausgeht. Als gemeinsame Gruppe und auch in einzelnen Laufgruppen hatten wir die Möglichkeit, Museen zu besuchen und von verschiedenen spanischen Gerichten zu kosten. Jeder Tag hielt etwas Neues bereit, ob nun der Rastro-Flohmarkt, der sich kilometerweit über die Straßen erstreckt, oder ein gemütliches Gruppenpicknick. Und das Stadion wurde natürlich nicht vernachlässigt. Von Frau Derrien begleitet, unternahm eine  Gruppe von Schülern einen selbst organisierten Ausflug zur Besichtigung des berühmten Estadio Bernabéu.

Der erwähnte Rastro-Flohmarkt deckt so gut wie alle Interessensbereiche ab. Wer sucht, der findet für gewöhnlich und der Flohmarkt folgt jenem Prinzip, ob nun Klamotten, Souvenirs, Schmuck, Fanartikel oder Hygieneprodukte –  in neun von zehn Fällen wird man fündig.

Abgesehen vom Klima und den Straßen fällt einem noch ein Unterschied zu Deutschland auf. In Spanien beginnt der Tag erst mit dem Untergang der Sonne. Von einer Nachtruhe ab 22 Uhr fehlt jede Spur. Etliche Bistros und Bars werden erst nachts belebt.

Freundlichkeit und Lebenslust stehen den Spaniern förmlich ins Gesicht geschrieben, und das gibt einem das Gefühl, willkommen zu sein. Die romantischen und schön bestückten Balkone lassen einen glauben, die Hauptrolle in einer Telenovela zu spielen und dass die große Liebe um die Ecke sei.

Eine Reise in die Hauptstadt Spaniens ist etwas, das  man mal gemacht haben muss, und wenn man Lust auf unbeschreiblich schöne Orte, Fußball und Erinnerungen hat, die man nicht so leicht vergisst, kann man mit dieser Reise nichts falsch machen!

 

Posted in Schulleben | Tagged , , , , | Kommentare deaktiviert für Madrid Reise September 2018

Schülerratssitzung

Bild von der SR-Sitzung mai 2018

Sitzung Mai2018

Am 30.05.2018 kamen Klassen- und Oberstufenschülersprecher in der Pausenhalle zusammen und unterhielten sich mit der Schülervertretung über aktuelle Themen und Ziele. Dies war die zweite Versammlung in diesem Schuljahr, die das Schülersprecherteam organisierte. Die Mitglieder des Schülerrats wurden über die bisher unternommenen Projekte sowie über den bisherigen Stand der SV-Arbeit informiert. Anschließend fand eine Abstimmungsrunde statt, in der die Mitglieder entschieden, womit die Schülervertretung sich zukünftig befassen soll. Zwischendurch teilten die Schüler spannende Lösungswege bzw. Ansätze zur Mitgestaltung des Schullebens mit. Am Ende folgte eine Befragung der Klassenvertreter.

Posted in Schulleben | Tagged , | Kommentare deaktiviert für Schülerratssitzung

Europaprojekt 2017 – Projektzeitung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Gäste und liebe Eltern,

während unserer diesjährigen Europaprojektwoche mit dem Partnerland Rumänien war euer Reporterteam wieder in den vielen spannenden Projekten unterwegs. Es wurde gekocht, getanzt, geschauspielert, gefilmt, gehäkelt, geforscht und Sport getrieben.

Viel Spaß mit unseren Berichten wünscht das Reporterteam! Continue reading

Posted in Allgemein, Europa, Schulleben | Tagged , , , , | Kommentare deaktiviert für Europaprojekt 2017 – Projektzeitung

Europaprojekt 2017 – Rumänien

Europaprojektwoche 2017: Partnerland Rumänien

Die Europaprojektwoche des Gymnasiums Hamm findet vom 9.10.17 – 13.10.17 statt. Das Oberthema/Partnerland der Projektwoche ist „Rumänien“.

Während dieser Woche wird in folgenden Projekten gearbeitet:

1. Malen gegen Rassismus
2. Architektur und Streetart in Hamburg und Rumänien
3. Unsere Identität
4. Vampir-Storys
5. Beliebte rumänische Sportart – Fotbal
6. Häkeln eine typische rumänische Handarbeit
7. Rumänische Sportarten vereint
9. Rumänische Köstlichkeiten
10. Rumänischer Märchenfilm
11. Regisseure-Rumänien
12. Filmwerkstatt
13. „Zusammen allein“ ein Jugendroman über Rumänien
14. Reporter: Begleitung und Dokumentation der Projektwoche
15. Rumänische Küche
16. Fußball und Basketball in Rumänien
17. Musikalischer Streifzug durch Rumänien
18. Experimente mit Magneten und Stefan Procopiu
19. Dracula von der Geschichte in die Moderne
21. Gibt es Vampire wirklich?
22. Auf den Spuren des rumänischen Fotografen Lazlo-Tibor
23. Wissenschaft und Forschung in Rumänien und Europa
24. Sinti und Roma in Europa, Rumänien und Hamburg

Zusätzlich zu diesen Projekten gibt es drei Gruppen, die eine Sprachreise unternehmen.
Eine Projektgruppe fährt nach Frankreich, zwei Gruppen reisen nach England.

Am Freitag, den 13.10.17 stellen alle Projekte von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr ihre Arbeitsergebnisse der Projektwoche vor. Wir freuen uns an diesem Tag auch auf den Besuch besonderer Gäste wie z. B. den rumänischen Honorarkonsul Herrn Kirchhoff, sowie weitere Vertreter der BSB, z. B. Frau Lonscher-Räcke, und des Hamburger Senats, z. B. Herrn Lesaar.

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Kommentare deaktiviert für Europaprojekt 2017 – Rumänien

Erlebnis „Holz bewegt“ – Schüler und Lehrer machen mit!

Alle zwei Jahre wird es holzlastig im Museum der Arbeit in Hamburg-Barmbek. Und in diesem Jahr war es wieder so weit. Zum fünften Mal fand die Ausstellung „Holz bewegt“, der Norddeutsche Nachwuchswettbewerb für das Holz verarbeitende Gewerbe, statt. Und auch das ESF-Projekt INa der Handwerkskammer Hamburg war wieder mit von der Partie. So bekamen Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte in einer Lehrerfortbildung und in Praxiskursen von Johannes Jürgensen, dem Initiator der Ausstellung, eine Lektion im Tischlerhandwerk erteilt. Erst waren die Neuntklässler des Gymnasiums Hamm an der Reihe: Es wurde Holz unter Wasserdampf gedämpft und anschließend gebogen, so dass am Ende jeder stolz sein eigenes kleines Regal in der Hand hatte. Neben den praktischen Einblicken in die Bugholzarbeit bekamen die Jugendlichen außerdem viele Infos zum Tischlerberuf und lernten das CNC-Bearbeitungszentrum der Berufsschule G6 mit seinen großen Maschinen kennen. Die Gymnasiasten staunten nicht schlecht über modernste Technik. Im Anschluss ging es dann ins Museum der Arbeit, wo Johannes Jürgensen eindrücklich und lebhaft allerlei Spannendes über die Ausstellungsstücke zu erzählen hatte. Der 15-jährige Ivan stellte fest: „Es ist so toll, was für Ideen die Tischler haben. Ich wusste nicht, dass man so kreativ sein kann in dem Beruf!“ Und auch alle anderen waren beeindruckt von den tollen Ideen der ausstellenden Handwerker, wie den Geduldsspielen oder den bequemen Schaukelstühlen. Und wie stellte sich die Lehrergruppe zwei Tage später an? Ebenfalls sehr gut! Auch hier waren alle eifrig dabei, bearbeiteten das Holz und zeigten kräftig Körpereinsatz beim Biegevorgang. Und stellten natürlich alle ihre Fragen zum Tischlerhandwerk. Am Ende war man sich einig: Das Handwerk macht Spaß und bietet tolle Möglichkeiten. Und für das kleine Regal werden alle zu Hause ein besonderes Plätzchen finden – sowohl Lehrer als auch Schüler!

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projekts „INa – Integrierte Nachwuchsgewinnung im Handwerk“ der Handwerkskammer Hamburg statt. INa wird aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert.

Weitere Informationen unter www.nachwuchs-handwerk.de.

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Kommentare deaktiviert für Erlebnis „Holz bewegt“ – Schüler und Lehrer machen mit!

10 Jahre Tandem-Café

Grund genug zum Feiern

Seit nunmehr 10 Jahren treffen sich Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Hamm und tauschen regelmäßig ihre Sprachen aus. Am 27.04.2017 um 12 Uhr war das dann Grund genug, um dieses Jubiläum zu feiern. Hierzu wurden viele Gäste eingeladen.

Im gut gefüllten Hörsaal erwartete die Gäste ein buntes Programm aus Musik, Videoshow, Präsentationen/Infomaterial und einem Quiz mit anschließender Preisverleihung. Herr Schildt sorgte mit seinem Schülerquartett für musikalische Unterhaltung. Die Moderatorinnen Karima und Madalina führten selbstbewusst durch das Programm.

 

Die Schüler aus der Projektwochengruppe Serbien im Tandem-Café – Auf den Spuren des Serbischen präsentierten ihre Ergebnisse: Werbefilm zum Tandem-Café, Umfragen zu den Sprachen an unserer Schule, selbstgestaltete Taschen… Ema und Lara filmten die Feier und Ranim machte Fotos. Den Höhepunkt der Jubiläumsfeier bildete das Quiz mit anschließender Preisverleihung. Die Auswertung der Ergebnisse übernahmen – wer denn sonst – die Schüler. Abschließend überreichte Seray  an die Leiter des Tandem-Cafés, die Moderatorinnen und das Quartett Blumen.

Und das Besondere? Die ganze Veranstaltung wurde von den Schülern weitestgehend selbständig organisiert!

Das Fazit? Wir freuen uns auf die nächste Jubiläumsfeier!

Hatice Yildirim

Fotos: Ranim Gbara

Posted in Allgemein, Europa, Schulleben | Tagged , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 10 Jahre Tandem-Café

Serbien im Tandem-Café – Projektwoche 2016

Serbien im Tandem-Café – Auf den Spuren des Serbischen

In der diesjährigen Projektwoche begaben wir uns mit dem Tandem-Café auf die Suche nach dem Serbischen. Wir wurden geleitet durch die Fragen Was ist das Besondere an der Sprache? Wie viele Sprecher gibt es an unserer Schule? Welchen Platz nimmt das Serbische neben den vielen Sprachen an unserer Schule ein?“

Hierzu wurde eine Umfrage geführt, deren Ergebnisse ganz unterschiedlich präsentiert wurden. Nicht nur die Schüler, sondern auch wir Lehrer (Frau Echt, Frau Glockner, Frau Niron) brachten unsere besonderen individuellen Interessen und Talente mit ein. Die einen drehten einen Film. Andere gestalteten Taschen mit serbischen Texten und vielen weiteren Sprachen und Schriften. Wieder andere erstellten Plakate zu den Ergebnissen.

Auf der Suche nach dem Serbischen stolperten die Schülerinnen und Schüler auch über andere sprachliche Besonderheiten. Sie fanden zum Beispiel heraus, in welcher Sprache die Schüler träumen oder welche Sprachen sie zu Hause sprechen.

Und nun zur Anfangsfrage „Was ist der Preis für die harte Arbeit?“.  Bei der Preisverleihung des schulinternen Schmidt-Tiedemann-Preises am 05.05.2017 wurden wir für alle unsere Ergebnisse belohnt. Den 1. Preis erhielt das Film-Team mit dem Werbefilm zum Tandem-Café. Für die Umfragen bekamen wir den 2. Preis. Zu guter Letzt wurde der 3. Preis für die Jubiläumstaschen vergeben.

Hatice Yildirim

Posted in Allgemein, Europa, Schulleben | Tagged , , , , | Kommentare deaktiviert für Serbien im Tandem-Café – Projektwoche 2016

EU-Projekttag

EU-Projekttag am Gymnasium Hamm am 9.5.2017


Marc-Fabian Naether reiste extra aus Brüssel am EU-Projekttag zum Gymnasium Hamm, um mit den 10. Klassen über die Perspektiven für Jugendliche in Europa, aber auch die Perspektiven von Europa zu diskutieren.

Er berichtete darüber, dass es unter anderem für Jugendliche in Europa, die jünger als 25 Jahre alt sind, eine Europäische Jugendgarantie gebe. Diese garantiere den Jugendlichen, spätestens nach 4 Monaten ohne Arbeit den Anspruch auf ein Praktikum oder eine Arbeitsstelle innerhalb der EU.
Außerdem skizzierte er  kurz die Idee des „Gratis-Interrail-Tickets“, das von der EU möglicherweise eingeführt werde.

 

 

 

 

 

 

 

Intensiv wurde über das hypothetische Szenario eines Wahlsieges von Marie Le Pen in Frankreich diskutiert sowie über die Problematik des EU-Beitritts der Türkei. Auch die Perspektive der Balkanstaaten auf dem Weg in die EU und die Schwierigkeiten des BREXITS waren Thema.

Posted in Allgemein | Tagged , , , , | Kommentare deaktiviert für EU-Projekttag

Preisverleihung: Europapreis des IPZ

Verleihung des Europapreises des IPZ (Europapreis des Instituts für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit) am 5.5.17

Am 5.5.2017 wurde unsere Schule mit dem Europapreis des IPZ ausgezeichnet und zwar für das beste Schulprojekt: Gewinner war das ERASMUS+-Projekt.

Herr Solbach, Vorsitzender des Instituts und Bürgermeister der Stadt Bedburg, überreichte der ERASMUS+-Projektgruppe den Preis und lobte in seiner Rede nicht nur die vorbildliche Arbeit der Projektgruppe, sondern auch die hervorragende Arbeit der Europaschule Gymnasium Hamm. Während seiner Recherche über die Schule stellte er fest, wie viele Aktivitäten im Rahmen der Europaschule stattfinden und nannte die Schule ein Vorbild für eine Schule in seinem Heimatort, die sich gerade auf dem Weg hin zu einer Europaschule befindet.

Er überreichte den Preis in zwei Teilen: Die Basis an die Lehrer, das Dach an die Schüler. Leider war der Preis auf seiner Reise im Zug zerbrochen. Dies mache deutlich, wie wichtig es sei, auf Dinge, die wertvoll sind, besonders Acht zu geben.

Posted in Allgemein | Tagged , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Preisverleihung: Europapreis des IPZ